Avantgardenschützenfest 2013

 


Am Samstag, den 07.09.2013, traf sich die Avantgarde zum diesjährigen Vogelschießen auf dem Vereinsgelände an der Martinstrasse. 

 

Nach der Begrüßung der Gäste durch unseren ersten Kommandeur Alex, wurde der Königsadler verlost.

Durch eine kleine technische Panne war das Glückslos nicht eindeutig zu erkennen. Somit gaben in diesem Jahr Monika und Oli dem Vogel seinen Namen. Sie tauften ihn, nach Avantgardenart mit einer Flasche Bier, auf den Namen "Molli".

 

Nun traten fast alle Avantgardistinnen und Avantgardisten unter die Vogelstange um "Molli" den Gar auszumachen.

 

Bevor das reguläre Schießen begann, wurden durch den noch amtierenden Avantgardenkönig Pepe, den ersten Vorsitzenden des Hauptvereins Uli und die amtierende Majestät des Hauptvereins Walli die Ehrenschüsse abgegeben.

Mit dem 9. Schuss konnte sich, nach einer Steilvorlage, Stefan das Zepter sichern. Kurze Zeit später errang Nitsch mit dem 21. Schuss die Krone des Vogels. Mit dem 33. Schuss  konnte sich Bommel den Apfel sichern und mit dem 40. Schuss entriss Rike dem Vogel das Fass, welches zugleich eine Getränkespende für die Maiwanderung bedeutet.

Nun startete das freie Schießen. "Molli" erwies sich zunächst sehr zäh. Schuss um Schuss schluckte der Prototypadler der Vogelbauer bis zum 116. Schuss. Bei diesem Volltreffer von Bommel brach der Vogel auseinander. Ein Riesenstück zerbrach und knallte nach unten. Viele Gäste und auch die Avantgardisten dachten nun das wars, jedoch befand sich noch ein Stück im Kugelfang. Somit sicherte sich Bommel mit diesem Schuss beide Flügel des Vogels. Es startete der Endkampf. Bei den Schüssen von Nitsch und Sandra verlor der Rest von "Molli" immer mehr Holz. Nach Sandras Schuss war nur noch ein kleines Stückchen oberhalb der Schraube zu sehen. Rike,Stefan,  Fred und Alex verschossen nur knapp, bevor Bommel mit dem 123. Schuss den Rest von "Molli" aus dem Kugelfang fegte.

Somit regiert Bommel nun ein Jahr lang mit seiner Königin Sandra die Avantgarde.


Nach der erfolgten Proklamation der Insignienschützen und des neuen Königspaares wurden noch Stefan und Schelle für 10 Jahre Mitgliedschaft in der Avantgarde geehrt.

 

Die Avantgarde bedankt sich auf diesem Wege bei allen Gästen für einen schönen Abend!